Das ist wirklich ├╝bel was @rufposten aufgesp├╝rt hat. Alle nachgeschlagenen W├Ârter auf der Duden-Seite werden an Facebook ├╝bermittelt - inklusive Facebook-Cookies. Damit ist ein Personenbezug herstellbar. Das d├╝rfte ein klarer Versto├č gegen die DSGVO sein.

@kuketzblog @rufposten

Alles sch├Ân und nervig, aber k├Ânnen wir aufh├Âren dieses Zeug zu Skandalisieren und erst mal mit dem zust├Ąndigen Datenschutzbeauftragten in Korrespondenz treten, damit das abgestellt wird?

Wenn das Verhalten nicht abgestellt wird oder man keine Antwort erh├Ąlt, kann man sich immer noch aufregen.

Vom Seitenaufbau her w├╝rde ich fast behaupten, dass dies unbewusst passiert ist. Gerne mal einen blick auf andere Seiten werfen, die die Facebook SDK nutzen.

@sheogorath @kuketzblog @rufposten

Erst DSB anschreiben. Wenn keine Besserung, dann Beschwerde an die Aufsichtsbeh├Ârde.

@jochen @sheogorath @kuketzblog @rufposten

Ist schon okay, sich schon mal dar├╝ber zu beschweren. Irgendjemand muss das ja eingebaut haben und das ist skandal├Âs ÔÇô nicht die Beschwerde dar├╝ber.

Gleichzeitig sollte aber die offizielle Beschwerde an den Datenschutzbeauftragten des Landes gehen. Ist das denn schon geschehen?

@rugk @sheogorath @kuketzblog @rufposten

Definitiv.

Wo kann man solche F├Ąlle sammeln bzw. koordinieren?

@jochen @sheogorath @kuketzblog nichts koodiniieren, wer es gefunden hat schreibt eine Mail. Wenn diese Person das nicht selbst machen, will einfach jemand anderen Fragen.

Also @rufposten?

@rugk @sheogorath @kuketzblog @rufposten

Ich habe da auch einen Fall:

Die Oral-B Zahnputzapp ist auch ein krasser Fall. Auf gerooteten Androiden l├Ąuft sie nicht, laut P&G aus Gr├╝nden der GDSVO. Daf├╝r kontaktiert sie bei jedem Start sofort graph.facebook.com.
Nach negativer Kritik im Playstore bat man mich, ein Support Ticket zu erstellen. Nach ├ťbermittlung von Firewall Logs und tcpdumps wurde das Ticket silent geschlossen!

@oausi

Falsche Frage, im Datenschutzkontext stellt sich prim├Ąr die Frage: Warum verh├Ąlt sich die Zahnputzapp wie sie sich verh├Ąlt und ist das Verhalten f├╝r den Nutzer aus der Datenschutzerkl├Ąrung heraus erkennbar?

@jochen

Ist die App eigentlich f├╝r Kinder ausgewiesen? Wenn ja, sollte FB da gar nichts zu suchen haben, unter anderem da man gegen deren AGB verst├Â├čt und nat├╝rlich auch weil Daten von Kindern als hochsensibel gelten.

@rugk @kuketzblog @rufposten

@sheogorath @oausi @rugk @kuketzblog @rufposten

Aber selbst bei WhatsApp mit der Altersgrenze von 16 Jahren sieht die Aufsichtsbeh├Ârde keine Probleme mit j├╝ngeren Nutzern, solange die Eltern der Nutzung zustimmen.

Follow

@jochen

Unbedenklich ist das falsche Wort. Wenn man die DSGVO strikt auslegt, muss Facebook bei Nutzern die j├╝nger als 16 Jahre sind zum einen eine sehr gute Begr├╝ndung liefern, warum ein Tracking notwendig bzw. ein "Berechtigtes Interesse ist". Au├čerdem m├╝ssen sie das Einverst├Ąndnis der Eltern nachweisen. Gleiches gilt auch f├╝r die Zahnputz App.

@oausi @rugk

┬Ě 0 ┬Ě 0 ┬Ě 0
Sign in to participate in the conversation
Sheogorath's Microblog

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!