Google Alternativen für:
- Nutzer
- Webseitenbetreiber
und
- Android Entwickler

Bitte fleißig re-tooten! :mastogrin:

kuketz-blog.de/empfehlungsecke

Follow

@kuketzblog Sorry, aber keine der genannten Google Maps alternative besteht auch nur den einfachen Test mir die Verbindung (via ÖPNV) zum nächten Schwimmbad rauszusuchen.

Inbesondere dann nicht, wenn ich nicht weiß, was das nächste Schwimmbad ist. (Also z.B. den Zoom auf die Stadt einstelle und "Schwimmbad" suche). Ich finde Schwimmbäder in der ganzen Welt, nur wäre mir das um die Ecke eigentlich genug. Übrigens auch unabhängig davon ob ich die autom. Standortermittlung aktiviere oder nicht.

@sheogorath Hatte bisher keine Probleme. Was nutzt du denn als Alternative?

@kuketzblog Aktuell meist eine Kombination aus "Suche & OSMAnd & Öffi", aber das ist eher unbefriedigend, gerade wenn man nicht mal genau weiß, was man denn sucht.

Zumindest bei letzterem Falle ich immer wieder auf Google Maps zurück, was neben Youtube einer der Dienste ist, die ich als nicht einfach ersetzbar ansehe (wenn auch aus sehr unterschiedlichen Gründen).

@sheogorath Bei #OSMAnd kannst du nach POI-Typen suchen. Gehe auf das Suchesymbol (Lupe) und dann auf "Kategorie". Siehe Anhang. Außerdem kannst du auf der Karte POI anzeigen lassen und so über die Karte suchen: Einstellungen über Wisch von links öffnen, Karte konfigurieren, POI Overlay.

CC @kuketzblog

@sheogorath
Zudem #osmand mittlerweile auch den ÖPNV drin hat und man damit navigieren kann.

CC @kuketzblog

@marco

Tatsache. Ich bin begeistert! Ich benutze OSMAnd schon länger, aber beides ist mir irgendwie noch nie aufgefallen. 👍🏻

Jetzt fehlt nur noch eine Webversion die ebenfalls beides kann, dass wäre ein Traum ^^

/cc @kuketzblog

@sheogorath
Freut mich! :)#OSMAnd wird immer besser. Zeichne mal einen Pfad als GPX auf. Danach kannst du irre viel analysieren nach Zeit / Entfernung / Höhenmeter etc. Echt gut!
CC @kuketzblog

@sheogorath @kuketzblog
Also ich habe ein wenig Mühe wenn ich lese, dass irgendwelche Dienste etwas nicht genauso ("gut") machen "wie Google", wahlweise "wie Facebook" oder was weiss ich.
Wo steht, dass ich an beliebigem Ort mit einem Fingertip ein Objekt Xy finden muss, wenn nicht im eigenen Kopf eingraviert?

@sheogorath @kuketzblog
Ich kann auch am Ort nach Objekt Xy suchen, mir die Adresse merken und dann einen Kartendienst nach dieser Adresse befragen. Der Weg ist 1) ein etwas anderer und 2) etwas unbequemer, aber er funktioniert auch innerhalb endlicher Zeitspanne. Und das ginge sogar analog.
Wenn ich "Google" will, dann sollte ich Google benutzen. Erst wenn ich "ein Ergebnis" will, kann ich überhaupt erst anfangen nach Alternativen zu suchen.

@sonak

Du beschreibst gerade durchaus den Weg, den ich oft gehe. Aber es gibt einfach situationen, wo dieser Weg, wenn er auch in endlicher Zeit machbar ist, einfach unpraktikabel ist. In einer fremden Stadt stellst du fest, dass du 2 Stunden Zeit hast. Also vielleicht einen kurzen Abstecher zu Ort XY. Jetzt musst du die Addresse von 3 Orten finden: Nächste ÖPNV station, Nächste ÖPNV station zum Ziel und natürlich das Ziel selbst.

Und da ist noch keine Optimierung gemacht.

/cc @kuketzblog

@sheogorath @kuketzblog
..na ja, in der Regel hat man Zeit, um sich vorzubereiten, sei es auf der spontanen Fahrt in die Zielstadt oder sogar vor der Reise. Das Leben würde sich möglicherweise weniger gehetzt anfühlen, wenn man nicht immer alles on the fly macht.

Aber das mit dem Zerlegen in in Teilaufgaben war auch mehr ein Beispiel um meinem Einwand zu illustrieren.
Es ging mir tatsächlich um die Sichtweise auf Alternativen und da bringt uns "sieht aber anders aus als mein Windows", "funktioniert aber nicht so wie mein Google Maps" oder "da sind aber nicht alle meine Kontakte" einfach nicht weiter.

@sheogorath @kuketzblog
Diese Beobachtung ist bei jedem Gespräch über die vermeintliche Suche nach Alternativen zu machen, egal ob bei Facebook, Whatsapp, usw. Immer soll es "so funktionierten wie".
Aber wenn die Alternative genauso funktionierten soll, dann brauche ich entweder keine Alternative oder sie ist ebenso hoch integriert wie die Vorlage und damit mit sinnlichem Preis belegt.

@sonak

Ich stimme dir zu, dass diese Anforderung nervig ist. Aber wenn wir das nicht wollen, dann sollten wir aufhören von Alternativen zu sprechen. Denn dann sind es halt keine Alternativen, sondern eigene Wege. (Quasi Äpfel und Birnen)

Auf deren anderen Seite war mein Beispiel hier eben nicht "ich will Google" sondern "ich will ins nächste Schwimmbad und eine App die mir sagt welches das ist und wie ich da sinnvoll hinkomme".

/cc @kuketzblog

@sheogorath @kuketzblog
Oh, noch eine Antwort, die war mir durchgerutscht, sorry.
Du hast natürlich Recht mit der Anforderung, da bin ich am Ziel vorbei und habe das Thema verfehlt.
Über den Begriff der Alternative denke ich nochmal nach. Auf die Schnelle halte ich ihn nicht für falsch, denn Alternativen sind in meiner Wahrnehmung nicht das Identische, sondern etwas mit vergleichbarem Ergebnis.

Ich fand den "einfachen Test > durchgefallen" schlicht etwas zu plakativ, denn die Aussage impliziert "alternativlos" und in der Welt will ich nicht leben.
Zudem könnte auch meine Impulskontrolle ein wenig geschwächelt haben. Nochmals sorry.
Sign in to participate in the conversation
Sheogorath's Microblog

This instance is the microblog to my blog. You'll probably find more recent content here while finding more elaborated content on the blog. Impressum / Datenschutz / Privacy