Follow

Man stellt fest, die Warnsysteme nicht funktionieren. Man gibt sich selbst 1 Jahr(!!!) Zeit um Warnsysteme nachzubessern. Man "reformiert" die Aufstellung der Warnsysteme, man stellt fest, dass die Nachbesserung länger dauert und nach einen unglück, welches hunderte Menschenleben gekostet hat, unter anderem weil die Warnsystem nicht funktionierten, sagt man "joa, nächstes Jahr vielleicht".

youtube.com/watch?v=l2F0-9f-83

Man sieht mich sprachlos.

Es muss ja wohl irgendeinen Workaround geben, für die Zwischenzeit, aber scheinbar halt nicht.

Wenn letztes Jahr der Warntag nicht funktioniert hat, warum gab es nicht 7 Tage später einen "Warntag mit Workaround". Sei es, dass man in jeder Gemeinde X Leute abstellt, die eben einmal durchs Viertel laufen und alle warnen müssen.

Aber irgendwas muss doch gehen. Wir können doch nicht einfach sagen "Ja, dann werden die Leute halt nicht gewarnt." Stattdessen aktuell 2 Jahre blindflug.

tagesschau.de/inland/hochwasse

TL;DR: Man hat "den Verantwortlichen" nicht mehr erreicht.

Oder anders: Wir haben uns im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode verwaltet.

Und man versucht es jetzt auf die Landräte abzuwälzen, denn die sind viele und der Prestige schaden ist nur gering. Ist natürlich sehe vorteilhaft mitten im Wahlkampf…

@sheogorath

Sehr empfehlenswert zu hören was #sachsen aus dem #elbehochwasser gelernt & umgesetzt hat:

freie-radios.net - aktuelle Beitraege: Viele Leute sind überrascht von der schieren Wucht des Wassers - Gespräch mit Dr. Andy Philipp vom Landeshochwasserzentrum Sachsen freie-radios.net/110273

Auch interessant für @Welchering &

#kritis #vorsorge #Katastrophenschutz

Sign in to participate in the conversation
Sheogorath's Microblog

This is my personal microblog. It's filled with my fun, joy and silliness.